Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Veranstaltungskalender

Einladung zum vierteljährlichen Stammtisch.

Unser Stammtisch findet vierteljährlich am 1. Mittwoch im Monat in der Pizzeria Antonio statt. Wenn eine Stadtratssitzung auf den 1. Mittwoch fällt, wird der Stammtisch auf den 2. Mittwoch verschoben. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder und alle interessierten Bürger. Diskutieren Sie mit uns die aktuellen politischen Themen.

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 20 Uhr statt. (weil am 6.7.16 eine Stadtratssitzung ist)

Beteiligung am Bürgerschießen 2016
Auch heuer beteiligten sich die Freien Wähler wieder mit zwei Mannschaften mit je 4 Schützen (Damen und Herren) am Bürgerschießen. Es konnten wieder gute Plätze belegt werden. Die Damenmannschaft
erhielt einen Pokal für den zweiten Platz.

Fraktionssitzung: Vor der jeweiligen Stadtratsitzung findet am Montag zuvor um 20 Uhr die Fraktionssitzung der sechs Stadträte der FW im Kellerbüro von Gerhard Dörr statt. Bürger mit Anliegen, insbesondere zu Themen der kommenden öffentlichen Sitzung, können sich, auch ohne Anmeldung,  bei der Fraktionssitzung gerne an die Stadträte der FW wenden.

Vorschau: Grillabend für alle Mitglieder am Samstagabend ab 18 Uhr, 30.7.16 im Garten von Gitta und Heinz Heckel

 

Die offiziellen Termine der Stadt W.-E.

(Link zur homepage der Stadt)

Besuchen Sie die FW Bayern unter "Links".

Hier klicken!

Seiteninhalt

Aktuelles

Unser Abgeordneter Dr. Peter Bauer war auch am Infostand präsent


Helmut Frey als neuer Bezirksvorsitzender Mfr. gewählt
MdL Hubert Aiwanger am Rednerpult
Delegierte und Gäste
Eschenbacher Wurstkorb für den Referenten
Ch. Enz überraschte mit einem Schokokarpfen vom Aischgrund

Infostand zu TTIP, CETA und TiSA

9.4.16
TTIP, CETA und TiSA gehen uns alle an!

Deshalb wurde von unserem Ortsverein der Freien Wähler am Samstag, 9.4.16 in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr ein Infostand am Oberen Tor aufgebaut.
Die Bürger aus Wolframs-Eschenbach waren sehr an Informationen über die drei umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP (Abkommen zwischen EU und USA), CETA (Abkommen zwischen EU und Kanada) und TiSA (weltweites Abkommen zur Liberalisierung des Dienstleistungsbereichs) interessiert.
Die Abkommen drohen unmittelbar in unseren Verbraucherschutz, in die kommunale Daseinsvorsorge (z.B. die Wasserversorgung) oder die Lebensmittelsicherheit einzugreifen. Auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Mittelstandes, des Handwerks und der Landwirtschaft werden durch die Abkommen entscheidend verändert.

Die Verhandlungen zu TTIP, CETA und TiSa verlaufen ohne jede Transparenz und ohne die Einbindung der Betroffenen. Deshalb muss jetzt das Volks sprechen!

Die Freien Wähler fordern eine Volksbefragung, denn nach Art. 88a des Bayer. Landeswahlgesetzes kann das Volk zu Vorhaben des Staates mit landesweiter Bedeutung befragt werden. Genau das fordern wir!

In Wolframs-Eschenbach haben sich bisher 70 Bürger für eine Volksbefragung in Unterschriftslisten eingetragen. Eintragungen sind online weiterhin auch auf der Homepage www.fw-bayern.de möglich.

 

 

 

 

11.3.16
Wahlen bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP)
Herzlichen Glückwunsch an unseren Stadtrat Helmut Frey

Der 55jährige Polizeihauptkommissar Helmut Frey wurde beim Bezirskdelegiertentag in Nürnberg am 11.3.16 zum neuen Vorsitzenden der Bezirksgruppe Mittelfranken der Gewerkschaft der Polizei (GdP) gewählt. Er tritt damit die Nachfolge des aus Altersgründen ausgeschiedenen Herbert Kern aus Langlau an. Helmut Frey hat bei den Polizeiinspektionen Ansbach und Heilsbronn als Dienstgruppenleiter gearbeitet und war zuletzt als Mitglied des Personalrates des Polizeipräsidums Mittelfranken vom Dienst freigestellt. Im vergangenen Jahr wurde Helmut Frey auch in den geschäftsführenden Landesvorstand der GdP Bayern als stellvertrtender Finanzvorstand gewählt. Die GdP hat bayernweit über 15000 Mitglieder und ist bundesweit Teil des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
Helmut Frey wurde 2014 in den Stadtrat von Wolframs-Eschenbach gewählt und gehört dort der Fraktion der Freien Wähler an.

Bei der Bezirksdelegiertentagung in Nürnberg gaben außerdem Mitglieder aller vier im Landtag vertretenen Parteien Statements zur bayer. Sicherheitspolitik ab, darunter der Landesvorsitzende der Freien Wähler, MdL Hubert Aiwanger.  (S. Bild)

 

 

 

5.März 2016    Christian Enz traf ins Schwarze

Der Vortrag von Christian Enz im Sportheim zum Thema "Reden wir mal übers Geld" traf bei den Besuchern ins Schwarze und kam sehr gut an. Bis kurz vor Mitternacht wurde mit dem Referenten diskutiert.

Enz veranschaulichte in leicht verständlichen Worten und mit griffigen Beispielen und Tabellen, dass die aktuelle Griechenlandkrise, die enorme Staatsverschuldung insbesondere der westlichen Industriestaaten und unsere eigene Vermögensentwicklung eng zusammenhängen. "Im Grunde haben alle Volkswirtschaften - einschließlich der Bundesrepublik Deutschland - in den vergangenen 40 Jahren über ihre Verhältnisse gelebt und bekommen nun die Quittung für ihr unsolides Wirtschaften", betonte Enz.

Bei manchen Staaten trete dies offen zutage, bei anderen wiederum - wie Deutschland - werde dies noch überdeckt mit auf Pump finanzierten Sozialausgaben. Die USA versucht zudem mit dem Handelsabkommen TTIP Wachstum auf Kosten der breiten europäischen Bevölkerung zu generieren. "Vor allem nordamerikanische aber auch deutsche Unternehmen wollen sich die Rosinen aus unserem System picken. Deshalb geht es um nicht weniger als unsere Daseinsvorsorge" warnte Enz. Investoren greifen nach der lukrativen Infrastruktur. Die Kosten der finanziell wenig lukrativen Versorgung des ländlichen Raumes überlasst man dann aber gern der Allgemeinheit"
Kaum noch messbare Zinsen führen darüber hinaus zu einer kalten Enteigung unseres privaten Vermögens.
Die beinahe unvorstellbaren Staatsschulden sind für Enz ein Generationenproblem, denn die Jüngeren würden für die aktuelle Wirtschaftspolitik die Zeche zahlen müssen.

Enz erwartet von der jetzigen Generation die Bereitschaft, den Gürtel enger zu schnallen. Ist es gerecht, wenn die Mehrzahl der älteren Wähler die Zukunft der folgenden Generationen verscherbelt?
Verzicht und Einschränkung könne man den Wählern schlecht verkaufen, deshalb würden die Bürger im Unklaren gelassen über die dramatischen Entwicklungen, die über kurz oder lang auch für den Einzelnen spürbar sein werden.

Man muss den Bürgern die Wahrheit sagen, fordert Christian Enz und plädiert für ehrliche Politiker, aber auch für mündige Bürger. "Wählen Sie nicht, wer Ihnen nach dem Mund redet. Achten sie auf Kompetenz und Transparenz"

"Nicht alles, was viele sich wünschen ist machbar. Nicht alles, was machbar ist, ist gut."

Schließlich klärte Christian Enz die Besucher über das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und Nordamerika auf (TTIP) Aus der Sicht der Freien Wähler geht es nicht um ungestörten Warenverkehr, sondern um eien kapitalen Angriff auf unsere Daseinsfürsorge und unsere demokratischen Grundfesten.

Der Ortsverband der Freien Wähler in Wolframs-ESchenbach wird am Samstag, 9.4.16 einen Infostand zum Thema TTIP am Oberen Tor einrichten, um die Bevölkerung zu informieren und Unterschriften für eine Volksbefragung zu sammeln.