Die Ursprünge der FW Wolframs-Eschenbach reichen bis in das Jahr 1977 zurück. Vor den Kommunalwahlen 1978 wurde die Christliche Wählervereinigung (CWV) vom damaligen Bürgermeister Friedrich Leng gegründet und seit dieser Zeit sind Mandatsträger der Wählervereinigung im Stadtrat von Wolframs-Eschenbach vertreten.

Wie viele Wählervereinigungen entstand auch die CWV in Wolframs-Eschenbach aus der Überlegung heraus, ohne Parteihintergrund vernünftige Kommunalpolitik zu gestalten. Ziel war es deshalb, vor den Kommunalwahlen 1978 - 1984 - 1990 - 1996 und 2002 eigene Kandidatenlisten aufzustellen.

Die auf diesen Listen gewählten Stadträte mussten erkennen, dass ohne regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit und einer fehlenden Organisation der Kontakt zu den Wählerinnen und Wählern während der Amtsperioden sehr schwieirg war.

Am 27.03.2002 wurde deshalb der Verein gegründet und die Satzung der Christlichen Wählervereinigung (CWV) beschlossen.

Noch im April 2002 trat der Ortsverband der CWV dem Kreisverband Ansbach der Freien Wähler bei und im Mai 2003 wurde unser Vorsitzender Herr Heinrich Geidner bei der Kreisdelegiertenversammlung zum Stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Kreisverbandes Ansbach der Freien Wähler gewählt.

Durch die Vereinsgründung wurde die politische Arbeit und die Öffentlichkeitsarbeit der CWV gestärkt. Seit 2002 engagiert sich die Wählervereinigung beim Ferienprogramm der Stadt, nimmt am Sternlesmarkt des Gewerbeverbandes teil und bereichert das öffentliche Leben z.B. durch das jährliche Bremserfest. Auf Landkreisebene findet regelmäßig ein Erfahrungsaustausch statt.

Im August 2004 wurde der Ortsverband der CWV Wolframs-Eschenbach Mitglied im Landesverband der Freien Wähler E.v. und die Homepage ging ans Netz.

In der Jahreshauptversammlung am 17.11.2006 wurde auf Anraten des Landesverbandes und des Kreisverbandes Ansbach der Freien Wähler die Namensänderung von Christlicher Wählvereinigung Wolframs-Eschenbach (CWV) in Freie Wähler Wolframs-Eschenbach (FW Wolframs-Eschenbach) beschlossen.