Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Veranstaltungskalender

Herzliche Einladung zum Grillfest am Samstag, 28.07.18, ab 18 Uhr

Am Samstag, 28.7.18 findet ab 18 Uhr im Garten (bei schlechtem Wetter in der Garage) bei Franz Schuster, Richard-Wagner-Str. 5, wieder unsere jährliche Grillparty statt.

Herzlich eingeladen sind unsere Vereinsmitglieder und natürlich auch die Ehepartner.  Bei gutem Essen und Trinken wollen wir miteinander ins Gespräch kommen und ein paar gemütliche Stunden verbringen.

Anmeldung bitte spätestens bis Donnerstag, 26.7.18 an Kreitmeier Ägidius, Tel. 382 oder  aegidius.kreitmeier@arcor.de

Besteck und Geschirr sind vorhanden. Die Salate, Fleisch und Getränke werden zur Verfügung gestellt.
Auf eine zahlreiche Teilnahme freut sich die Vorstandschaft der Freien Wähler Wolframs-Eschenbach.

gez.  Kreitmeier Ägidius, Ortsvorsitzender


Stammtisch

Da unser Stammlokal, die Pizzeria Antonio, zum 3.4.18 den Betrieb einstellte, entfällt bis auf weiteres unser vierteljährlicher Stammtisch.


Fraktionssitzung:
Vor der jeweiligen Stadtratsitzung findet am Montag zuvor um 20 Uhr die Fraktionssitzung der sechs Stadträte der FW im  Büro von Stadtrat Gerhard Dörr, im 2. Stock des neu renovierten Lammswirtshauses, statt. Bürger mit Anliegen, insbesondere zu Themen der kommenden öffentlichen Sitzung, können sich, auch ohne Anmeldung,  bei der Fraktionssitzung gerne an die Stadträte der FW wenden.

 

Die offiziellen Termine der Stadt W.-E.

(Link zur homepage der Stadt)

Besuchen Sie die FW Bayern unter "Links".

Hier klicken!

Seiteninhalt

Infostand Bürgerbegehren Wahlfreiheit G9/G8

Infostand zum geplanten Volksbegehren Wahlfreiheit für G 8/G 9.

Nach dem überragenden Erfolg beim Volksbegehren gegen die Studiengebühren in Bayern starten die Freien Wähler ein weiteres Volksbegehren zur Verbesserung von Bildungschancen im Freistaat.

In Wolframs-Eschenbach wurde am Samstagvormittag, 3.8.13 vom Ortsverband ein Infostand eingerichtet. Es ging um die Aufklärung der Bürger zum geplanten Volksbegehren "Ja zur Wahlfreiheit zwischen G 8 und G 9". Damit ein Volksbegehren in Bayern überhaupt zugelassen wird, werden zunächst ca. 25000 Unterschriften der wahlberechtigten Bürger benötigt.

Die Freien Wähler fordern, dass jedes Gymnasium in Bayern sich frei entscheiden kann, ob es G 8 oder G 9 anbietet, Entweder soll es an jedem Gymnasium einen G8- und einen G9-Zweig geben (Variante 1) oder das jeweilige Gymnasium entscheidet sich für G 8 oder G 9 (Variante 2)

Die Schüler sollen vor allem am Nachmittag wieder mehr Zeit zum Lernen bekommen, die sie für künstlerische, musische und sportliche Aktivitäten nutzen können.

In Wolframs-Eschenbach konnten bisher ca. 100 Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehrens gewonnen werden.

Stadträtin Gitta Heckel und der Ortsvorsitzende Ägidius Kreitmeier traten mit den Bürgern am Infostand in Kontakt und informierten über das geplante Volksbegehren

Das Bikld zeigt Bürger beim Eintrag in die Unterschriftslisten, Am Infostand hielten sich auch der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler, Dr. Peter Bauer aus Sachsen bei Ansbach und der Landtagslistenkdndidat der Freien Wähler, Stadtrat Rainer Weiß aus Ansbach-Höfstetten auf.

Seit 1978 für die Kommunalpolitik mitverantwortlich

Die Ursprünge der FW Wolframs-Eschenbach reichen bis in das Jahr 1977 zurück. Vor den Kommunalwahlen 1978 wurde die Christliche Wählervereinigung  (CWV)  vom damaligen Bürgermeister Friedrich Leng gegründet und seit dieser Zeit sind Mandatsträger der Wählervereinigung im Stadtrat von Wolframs-Eschenbach vertreten.

Wie viele Wählervereinigungen entstand auch die CWV in Wolframs-Eschenbach aus der Überlegung heraus, ohne Parteihintergrund vernünftige Kommunalpolitik zu gestalten. Ziel war es deshalb, vor den Kommunalwahlen 1978 - 1984 - 1990 - 1996 und 2002 eigene Kandidatenlisten aufzustellen. 

Die auf diesen Listen gewählten Stadträte mussten erkennen, dass ohne regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit und einer fehlenden Organisation der Kontakt zu den Wählerinnen und Wählern während der Amtsperioden sehr schwieirg war.
Am 27.03.2002 wurde deshalb der Verein gegründet und die Satzung der Christlichen Wählervereinigung (CWV) beschlossen.

Noch im April 2002 trat der Ortsverband der CWV dem Kreisverband Ansbach der Freien Wähler bei und im Mai 2003 wurde unser Vorsitzender Herr Heinrich Geidner bei der Kreisdelegiertenversammlung zum Stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Kreisverbandes Ansbach der Freien Wähler gewählt.

Durch die Vereinsgründung wurde die politische Arbeit und die Öffentlichkeitsarbeit der CWV gestärkt. Seit 2002 engagiert sich die Wählervereinigung beim Ferienprogramm der Stadt, nimmt am Sternlesmarkt des Gewerbeverbandes teil und bereichert das öffentliche Leben z.B. durch das jährliche Bremserfest. Auf Landkreisebene findet regelmäßig ein Erfahrungsaustausch statt.

Im August 2004 wurde der Ortsverband der CWV Wolframs-Eschenbach Mitglied im Landesverband der Freien Wähler E.v. und die Homepage ging ans Netz.

In der Jahreshauptversammlung am 17.11.2006 wurde auf Anraten des Landesverbandes und des Kreisverbandes Ansbach der Freien Wähler die Namensänderung von Christlicher Wählvereinigung Wolframs-Eschenbach (CWV) in Freie Wähler Wolframs-Eschenbach (FW Wolframs-Eschenbach) beschlossen.