Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Veranstaltungskalender

Einladung zum vierteljährlichen Stammtisch.

Unser Stammtisch findet vierteljährlich am 1. Mittwoch im Monat in der Pizzeria Antonio statt. Wenn eine Stadtratssitzung auf den 1. Mittwoch fällt, wird der Stammtisch auf den 2. Mittwoch verschoben. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder und alle interessierten Bürger. Diskutieren Sie mit uns die aktuellen politischen Themen.

Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, 7.1.18 um 20 Uhr statt.

Fraktionssitzung: Vor der jeweiligen Stadtratsitzung findet am Montag zuvor um 20 Uhr die Fraktionssitzung der sechs Stadträte der FW im neuen Büro von Gerhard Dörr, im 2. Stock des neu renovierten Lammswirtshauses, statt. Bürger mit Anliegen, insbesondere zu Themen der kommenden öffentlichen Sitzung, können sich, auch ohne Anmeldung,  bei der Fraktionssitzung gerne an die Stadträte der FW wenden.

 

Die offiziellen Termine der Stadt W.-E.

(Link zur homepage der Stadt)

Besuchen Sie die FW Bayern unter "Links".

Hier klicken!

Seiteninhalt

Ferienprogramm der FW bei Gitta Heckel 2008

Bunte „Traumbretter“ und Baumpfähle kreiert

Auch 2008 organisierte Stadträtin und Vorstandsmitglied Gitta Heckel das Ferienprogramm für die daheim gebliebenen Kinder und Jugendlichen. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei ihr bedanken.

Bericht im Altmühlbote am 04.09.2008:

 WOLFRAMS-ESCHENBACH (msr) – Die Freien Wähler Wolframs­Eschenbach trugen wieder mit einem kreativen Angebot zum Ferienpro­gramm der Wolframstadt bei. 17 Kinder trafen sich bei der stellver­tretenden Vorsitzenden Brigitta He­ckel. Die sechs Buben und elf Mäd­chen zwischen acht und vierzehn Jahren bemalten Baumpfähle und „Traumbretter“ als Ziergegenstände für den Garten. Die Kinder bewiesen viel Einfallsreichtum und Kreativi­tät. Im Garten der Heckels wurde mit Acrylfarben hantiert, bis ein hef­tiger Regenguss kam, der die Gruppe zum Umzug in die Garage zwang. Brigitta Heckel, ihr Mann Heinz und Christine Dörr von der Karnevalsge­sellschaft „Minnesänger“ gaben den kleinen Künstlern Tipps und halfen etwa beim Anbringen von Acces­soires wie kleinen Spiegelteilchen oder Glitzerperlen. Die farbenfrohen Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen. Bei den Baumpfählen handelt es sich um runde, etwa acht Zentimeter starke Hölzer. In „Traumbretter“ wurden unten zuge­spitzte, etwa 20 Zentimeter breite Bretter verwandelt, mit ihnen sollte einem Traum künstlerisch Ausdruck verliehen werden. Nach einem Tag Trockenzeit konnten die Kunstwerke im eigenen Garten aufgestellt wer­den. Fotos: Schachameyer

Vergrößerung durch Klick

Zurück